2G-Regel in Schwimmhallen

Mit der 15. SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt wurde für Schwimmhallen die 2G-Regel beschlossen.

Diese Regelung besagt, dass in geschlossenen Räumen nur folgenden Gästen bzw. Besucherinnen und Besuchern der Zugang gewährt werden darf:
• Geimpfte und Genesene,
• Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr,
• Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde; zur Erhöhung des Schutzes müssen sie eine Testung mit negativem Testergebnis vorlegen oder vor Ort durchführen und grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske tragen; ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original ist erforderlich.

Wir möchten unsere Badegäste bitten, einen entsprechenden Nachweis (geimpft oder genesen) mitzubringen. Das Vorlegen des Nachweises wird am Eingang von unserem Personal auf dem Kontaktformular dokumentiert.

 

 

Zurück